F1-Junioren: Wieder ein Gegentor in der ersten Minute.

Am 29.09.12 war man zu Gast beim FC Einhausen I.

Schon wie in der letzten Woche verschlief man den Anfang der Begegnung. Nach nur 15 Sekunden  nach Anpfiff schossen die Gastgeber des FCE das 1:0.

Scheinbar war man jetzt wach und man spielte ganz ordentlich Fußball. Es war ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften erspielten sich immer wieder Chancen.

Es dauerte bis zur Minute 13, bis der Torwart des SVZ , hinter sich greifen musste. Durch einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, konnte der FCE das 2:0 markieren.  Und so kam es zu Stande: ein SVZ Spieler verlor den Ball am Mittelkreis und setzte nicht nach, sondern blieb stehen  diese Chance ließen sich die EinhĂ€user nicht nehmen.

Aber wer die SVZ-Buben kennt weiß das man nicht so schnell den Kopf in den Sand steckt und man setzte nach und kĂ€mpfte. Und so kam man verdienter maßen in der 13.Minute zum Anschlusstreffer. Nach einem schönen Pass von Benaissa Mezziouse, konnte der wieder genesene und ins Team zurĂŒck gekehrte Giacomo Heim den 1:2 Anschlusstreffer markieren.

Mit einem Tor RĂŒckstand ging man in die Halbzeit und hoffte auf eine bessere Chancenauswertung in der zweiten HĂ€lfte.

Leider kam es anders als erhofft, in der 25. Minute konnten die EinhĂ€user nach einem Eckball, wieder den zwei Tore Vorsprung herstellen. Leider  war Ben Geffert im Tor des SVZ, wieder Chancenlos, ging  doch kein Zwingenberger Spieler bei dem Eckball zum Kopfball und so konnte der FCE StĂŒrmer problemlos den Ball einschieben.

Aber die Eintracht Buben gaben sich noch nicht geschlagen und so konnte man doch noch den ein oder andern schönen Spielzug sehen und wenn man ĂŒber die Außen spielte, kam man auch zu Chancen, leider konnte bis dato keine verwertet werden.

In der 37.Minute konnte Giacomo Heim den Anschluss zum 2:3 markieren und jetzt warf man alles nach vorne, leider konnten die EinhÀuser Jungs, dem Eintracht Druck stand halten und so musste man sich am Ende mit 2:3 geschlagen geben.

Eine große Leistungssteigerung gegenĂŒber der letzten Woche war deutlich zu erkennen, ist man doch froh, dass Giacomo Heim wieder gesund ist und seiner Mannschaft helfen kann. Eine besonders starke kĂ€mpferische Leistung konnte Nico GĂ€rtner abrufen und Ben Geffert im Tor ist ein starker RĂŒckhalt, der an den Toren Chancenlos war.

Kader: Ben Geffert, Lasse Maxheimer, Finn Blumenschein , Benaissa Mezziouse, Paul Kissel, Moritz Wydra, Tim GĂ€rtner, Nico GĂ€rtner, TibĂłr Prim, Marlin Gerhardt, Giacomo Heim , Jannik Schmitt