E-Jugend Niederlage zum Auftakt

FSV Rimbach – SVZ 5:4

Zum Auftakt in die Kreisliga kassierten unsere Jungs eine am Ende unglĂĽckliche aber nicht unverdiente Niederlage.

Wir waren zu Gast beim FSV Rimbach und spielten am Donnerstagabend auf dem Kunstrasenplatz in Zotzenbach.

Unser Gegner begann sehr unsicher und Niklas nutzte dies zur schnellen 1:0 Führung. Wer nun glaubte, dass uns diese frühe Führung Sicherheit gab, sah sich leider getäuscht.

Gehäuft von Fehlpässen und zahllosen Unsicherheiten in der Abwehr gaben wir Rimbach reichlich Gelegenheit sich Torchancen zu erspielen. So fiel prompt der Ausgleich zum 1:1.

In der Folge war das Spiel geprägt von Zweikämpfen. Unsere Unsicherheiten im Abwehrverhalten und im Spielaufbau begleiteten uns aber bis zum Spielende.

Lorenz gelang nach einem tollen Solo das 2:1, das Rimbach postwendend ausgleichen konnte. Dann sahen wir einen schönen Spielzug über Lorenz und Niklas, den erneut Lorenz zur 3:2 Halbzeitführung abschloss.

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, mehr Spielanteile zu gewinnen und endlich „Fußball zu spielen“. Leider gelang uns an diesem Tag aber nur sehr wenig. Nach Wiederanpfiff pennten wir erneut in der Abwehr und kassierten das 3:3. Dem unermüdlichen Lorenz gelang nach schöner Einzelleistung die 4.Führung in diesem Spiel zum 4:3. Aber wieder fiel postwendend der Ausgleich und zur Krönung kassierten wir schließlich noch das 4:5. Das war es dann.

Fazit

Eine insgesamt enttäuschende Leistung unserer Mannschaft. Wir waren viel zu oft „zu weit weg“ vom Gegenspieler – von einem geordneten Spielaufbau ganz zu schweigen.

Bis auf Lorenz und mit Abstrichen Hassan und Kim erreichte keiner unserer Spieler auch nur annährend seine Normalform. Unverständliche Fehler vor allem in der Abwehr erleichterten dem Gegner das Spiel.

Auch im Offensivverhalten war wenig bis gar nichts zu sehen und somit war die Niederlage am Ende auch nicht unverdient. Im „Derby“ gegen den TSV Auerbach am 03.11. müssen wir uns in allen Belangen erheblich steigern, wenn wir Erfolg haben wollen.

Jetzt sind erstmal Herbstferien angesagt und hoffentlich tut jeder dieses Spiel schnell abhaken – denn: „es geht immer weiter …“

Unser Kader:

Paul Gehrig (Tor), Jonas Gerhard, Hassan Afshar, Ivica Roth, Julian Kraus, Lucas Keil, Tarik Aydogan, Kim Sumalowitsch, Marlon BrĂĽckner, Lorenz Terhart und Niklas Wagner