E-Jugend siegt im Derby 4:3 gegen TSV Auerbach

SVZ – TSV Auerbach 4:3 (3:1)

Heute war der TSV Auerbach zu Gast in Zwingenberg – also „Derby Stimmung“ war angesagt. Wer bei regnerischem Wetter den Weg auf den Sportplatz fand wurde nicht enttäuscht. Die Zusachauer sahen ein „klasse Kreisligaspiel“ an dessen Ende ein zwar knapper aber nicht unverdienter Sieg unserer Mannschaft stand.

Von Beginn an war es ein sehr intensives Spiel mit vielen packenden Zweikämpfen. Beide Mannschaften versteckten sich nicht und spielten nach vorne. Einer der vielen Angiffe ĂĽber unsere linke Seite fĂĽhrte zum 1:0. Lorenz ging in gewohnter Manier links durch und seine scharfe Hereingabe vollendete Niklas – er stand da, wo ein MittelstĂĽrmer stehen muss!

Lorenz gelang dann schön frei gespielt mit beherztem Schuss das 2:0. Trotzdem war es keine klare Angelegenheit und der TSV versuchte mit Hingabe auch einen Treffer zu erzielen. Das gelang ihnen dann auch nachdem wir zu nachlässig verteidigt hatten und ein Drehschuss bei nassem Boden ins Eck flutschte. Aber wir spielten weiter sehr konzentriert und Niklas stellte noch vor der Pause den alten Abstand wieder her.

Auch im zweiten Abschnitt wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Zunächst gelang uns die FĂĽhrung zum 4:1 – Lorenz war wieder der Ausgangspunkt auf der linken Seite. Seine Flanke konnte Niklas zunächst nicht verwerten, aber Julian setzte nach und schloss mit links ab. Dann war Auerbach am DrĂĽcker. Ihnen gelang das 2:4 und als unsere Jungs nach einem Foul zu Unrecht mit dem Schiedsrichter haderten, ging die Konzentration kurz flöten und Auerbach nutzte dies geschickt zum 3:4 Anschlusstreffer. Jetzt wurde es natĂĽrlich nochmal eng, aber unsere  Defensive um die ĂĽberragend spielenden Tarik und Marlon lieĂźen nichts mehr zu.

Fazit Ein Spiel wie man es sicht wĂĽnscht (abgesehen von den Nerven der Trainer) – es war wieder alles dabei: packende Zweikämpfe, schöne SpielzĂĽge und atemberaubende Torraumszenen. Auerbach spielte gut mit und verlangte uns am Ende alles ab. Jetzt geht’s nächsten Samstag zuhause gegen den SV Unterflockenbach.

Unser Kader Paul Gehrig (Tor), Marlon BrĂĽckner, Hassan Afshar, Julian Kraus, Tarik Aydogan, Kim Sumalowitsch, Paul Germann, Niklas Wagner und Lorenz Terhart