Zwingenberg und SGE-Reserve verpassen den Aufstieg

FuĂźball: 6:1-Sieg zum Abschluss der Relegation hilft dem SV Eintracht nicht weiter

KSG Mitlechtern II – SV Zwingenberg 1:6.

Die KSG stand bereits vor dem letzten Spieltag als Absteiger fest, wollte sich aber gut verabschieden.

Das gelang eine halbe Stunde ganz gut, ehe der künftige D-Ligist binnen kurzer Zeit „wieder zwei blöde

Tore“ kassierte (Abteilungsleiter Lothar Gruß). Je länger das Spiel dauerte, desto stärker wurde Zwingenberg.

Die Gäste setzten in der Schlussphase alles auf eine Karte, trafen auch – doch nicht oft genug.

Ein Punkt und mindestens drei Tore fehlten am Ende, um Spitzenreiter Aschbach noch abzufangen.

SV Zwingenberg: Subotic – Keller, Degenhard, Heck (51. Wiemer), Haas (65. Alizade), Würsching, Herrmann, Derivaux, Heibel, Hölzel, Trautmann (70. Karakus).

Tore: 0:1 Hölzel (28.), 0:2 Derivaux (32.), 0:3 Würsching (49.), 0:4 Keller (57.), 1:4 Carsten Bitsch (60.), 1:5. 1:6 Keller (75., 84). – Zuschauer:

100. – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot für Wüsching (SVZ/90.+2) wegen wiederholtem Foulspiel.

 

Bersträßer Anzeiger