Der erste Schritt ist gemacht – Auf jetzt Jungs, ihr packt das !!!

image

 

Zwingenberg, 02.06.2016:

Die älteste Stadt der Bergstraße wirkt bis in den späten Nachmittag wie immer herrlich unaufgeregt.
So näher jedoch der Abend rĂźckt, so sehr bemerkt der Ortskundige dass heute etwas anders ist: Aus allen Ecken der Kernstadt bewegen sich die Menschen Richtung Feuerwehr…
Ach Moment, nein, die wollen zum Sportplatz! Fußball also, aber ist denn da etwas? Die Runde ist doch vorbei oder?

Stimmt nicht ganz, denn an diesem Donnerstagabend stand noch ein ganz spezielles Spiel auf dem Programm:
Die Eintracht aus der Kernstadt empfängt den Sportclub aus dem Stadtteil.
Nach Jahren eher magerer Fußballkost wieder ein echtes Derby, dass den ausgehungerten Zwingenberger Fußballbegeisterten Hoffnung auf einen spannenden Abend macht.
Sowohl der Stadtteilverein als auch die Eintracht bieten alles auf was Rang, Namen und einen gßltigen Spielerpass besitzt, die Fanszene des SVZ zeigte sich bereits Stunden vor dem Spiel motiviert und Präsident Brßcher schien an diesem Tag ein ebenso hohes Laufpensum absolvieren zu wollen wie die Aktiven auf dem Platz.

Es war also angerichtet: Vor über 600 Zuschauern an der Tuchbleiche übernahm der SVZ gleich zu Beginn das Spiel. Über schnelle Passstaffetten auf die Außen Schwabenland und Vogel kam man bereits früh dem Tor der Gegner nahe, jedoch nie entscheidend. Nach etwa 10 min entdeckte auch der Gast das Fußballspiel und so ging es eine Zeit lang hin und her ohne dass eine Mannschaft sich entscheidend in Szene setzen konnte. Zur Halbzeit standen in einem vom Derbycharakter her gesehen sehr fairen Spiel eine gelbe Karte pro Mannschaft und ein leichtes Übergewicht für den SVZ zu Buche. Nach der Halbzeitpause ging es weiter wie zuvor: Der SVZ bestimmend und stark über außen aber nur selten gefährlich, wie etwa bei einem Huber-Schuss aus 16 m (54.). Dann Verwirrung im Gästestrafraum: Der Ball kann nicht eindeutig geklärt werden und Stephan Petry reagiert am schnellsten: 1:0!!! Petry du Teufelskerl! Der Winterneuzugang aus Ober-Beerbach entwickelte sich in den letzten Spielen immer mehr zur wichtigen Säule in der Mannschaft und belohnte sich nun selbst für seine sehr starke Gesamtleistung. Das Spiel danach weiter spannend aber weder die Gäste mit lang geschlagenen Bällen, noch der SVZ mit Tempofußball über die Außen, waren in der Lage noch einen weiteren Treffer zu erzielen.
So blieb es bei dem 1:0 und der SVZ hat nun einen kleinen, aber eventuell entscheidenden Vorteil im RĂźckspiel am Sonntag.

Für alle Zwingenberger, Fußballer oder wer sonst noch gerne an monumentalen Ereignissen teilnimmt:

Sonntag 15:00 auf dem Stadtteilsportplatz jenseits der BrĂźcke…

Auf in die B-Liga!